Um halb sieben bereit zur Abfahrt. Ich stieg in den blauen Grossen ein. Vom Seitenfenster aus schaute ich meinem Bruder beim Tanken zu, der Geruch von Diesel biss mich trotz geschlossener Tür und Fenster in der Nase. Danach ging es los in einen verregneten, dunklen Morgen.

 

Mit einer kleinen Wartezeit warteten wir auf unsere Beladung. Durch die Wolken und den Nebel liess sich bereits schon das Tageslicht erblicken.

 

Geladen und gesichert! Die Action begann, es ging ab in den Wald, vorbei bei an engen Passagen und auch wenig in die Höhe.

 

 

 

 

 

Schliesslich wurde ich allein mit meiner Kamera in der Wildnis ausgesetzt. 😀

 

Nichts spektakuläres, aber die Gebrauchsspuren dieses Baggers gefielen mir!

PS: Die Schwierigkeit diesmal war definitiv die Schnelligkeit der Arbeiter, sei es beim Beladen des Trucks oder ihn in der Fahrt abzulichten. Erstaunlich wo man mit so einem Gefährt überall hinkommt!

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: