Kurs-Highlight im Studio

Auf kaum eine Lektion war ich so gespannt wie auf diese – Fotografieren im Studio.
Diese Erfahrung war lehrreich, äusserst spannend, aber auch etwas ziemlich Persönliches und gar Vertrauensvolles.

Ich habe Freude an diesen Bildern.
Aber ich erkannte zuhause viele Fehler. Zum Beispiel Spiegelungen in der Brille, oder auch das zu volle Ausleuchten des Gesichtes, so dass alles flach erscheint.
Noch nie habe ich mir mit Bildern in der Nachbearbeitung so viel Arbeit gemacht. Einerseits ist es die fehlende Erfahrung, andererseits gab es selten viele Korrekturmöglichkeiten: Aufhellen, Abschatten, Schärfen, Nicht-Klarheit, Farben, Luminanzen usw. Auch die Formate lassen hier aus meiner Sicht weit mehr Möglichkeiten oder Spielereien zu als andere Fotografie-Bereiche.
Ich habe lediglich mit Lightroom nachbearbeitet.

Ich danke meinen hübschen Modells fürs Zwägstoh, und entschuldige mich bei den Männern, wenn sie da jetzt einmal im richtigen Licht gezeigt werden. Hahahaa.

Ruedi Bättig/29. Mai 17

3 Replies to “Studio-Fotografie by Ruedi”

  1. Tolle Fotos, ich sehe darauf hübscher aus 😉 hoffe du musstest nicht allzu viel rertuschieren… das Bild von Ruedi ist hammer! Und die von Karin gespiegelt auch sehr schön!

  2. Wirklich sehr schöne Fotos! Hat ganz offensichtlich Spass gemacht. Wir Männer können damit gut leben. Wir haben Alle eine helle und eine dunkle Seite. Ich finde beide Seiten spannend! Vielen Dank für das ausdruckstarke Portrait (Titelfoto)! Ich sende Dir per E-Mail noch ein Making-of-Foto der Windmaschinen-Portraits. Du kannst das ja dann noch integrieren, dann ist der Fotomeister endlich auch mal im Bild!

  3. Ruedi, du solltest zum Film – den „Hannibal Lecter Style“ hast du schon perfekt drauf. Hollywood hätte Freude an dir. Ansonsten sehr schöne Fotos.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: