Am Freitagabend war ich an der Määs in Luzern unterwegs. Ich musste leider feststellen, dass ich eine falsche Wechselplatte dabei hatte (noch diese zu meinem alten Stativ), so konnte ich es nicht benutzen, was mich schon verärgert hat… aber ich habe dann improvisiert und die Kamera aufgelegt…

Maess Luzern 2017 (2 von 37)

Wegretuschierte Ampel…Maess Luzern 2017 (1 von 37)

 

Dies war meine erste Station. Eine Mutter hat mich dann angesprochen und gefragt für was ich Bilder mache (weil es waren Kinder auf dieser Bahn), und ich habe gesagt nur zum Üben Fotografieren… danach war ich ein bisschen eingeschüchtert und hab mich nicht so getraut die Leute zu fotografieren… aber evtl. hätte ich es schon mehr unbemerkt machen könnten. Wichtig dabei: gut beobachten. Oft sind leider gute Szenen schon vorbei, bevor man die Kamera nehmen und auf den Auslöser drücken kann…

Maess Luzern 2017 (8 von 37).jpg

Maess Luzern 2017 (9 von 37).jpg

Es hatte viele (Hobby-)fotografen, welche diese Spiegelung fotografiert haben – mit Stativ!

Maess Luzern 2017 (16 von 37)

Maess Luzern 2017 (13 von 37).jpg

Maess Luzern 2017 (15 von 37)

Maess Luzern 2017 (17 von 37).jpg

Maess Luzern 2017 (20 von 37).jpg

Maess Luzern 2017 (21 von 37).jpg

Dem Bild habe ich extra Körnung hinzugefügt und auf alt gemacht mit einem Filter…

Maess Luzern 2017 (22 von 37).jpg

Maess Luzern 2017 (19 von 37).jpg

Maess Luzern 2017 (18 von 37).jpg

Die Messestände waren schon geschlossen…Maess Luzern 2017 (25 von 37).jpg

Magenbrot und gebrannte Mandeln gehören dazu!

Maess Luzern 2017 (35 von 37).jpg

Maess Luzern 2017 (24 von 37).jpg

Ich habe versucht bei den Bahnen mit der Bewegungs(un)schärfe zu spielen… Ausserdem habe ich den neuen Blitz ausprobiert, aber damit komme ich noch nicht zugange, da muss ich noch üben!

Maess Luzern 2017 (29 von 37).jpg

Maess Luzern 2017 (27 von 37).jpg

Maess Luzern 2017 (32 von 37).jpg

Maess Luzern 2017 (28 von 37).jpg

Mit Blitz…

Maess Luzern 2017 (36 von 37).jpg

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: