An diesem veregneten Samstag hatte ich irgendwie keinen Plan. Bis ich nach dem Mittag am Stand von Bang & Olufsen Zug „hängen“ geblieben war. Ich wurde aufmerksam auf die wunderschönen schwarz/weiss Portraits, welche die Ausstellung schmückten. Die Bilder sind Auszug eines Werkes, welches zwei Fotografinnen in mehrjähriger Arbeit erstellt haben (mehr unter –> http://menschenwieduundich.ch ).

Schnell kam ich, auch dank Thomi, mit dem Geschäftsführer Roland Albisser von Bang & Olufsen Zug ins Gespräch. Ich durfte die Ausstellung fotografisch dokumentieren und ihm einige Bilder zustellen.

 

Und hier noch die beiden Pressebilder:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: